Vorarlberg

Landeswappen Vorarlberg vom 20.8.1864

Der Wappenbrief, mit dem Kaiser Franz Joseph dem Land Vorarlberg am 20. August 1864 ein Wappen verliehen hat, gehört zu den prachtvollsten Urkunden des Vorarlberger Landesarchivs. Es handelt sich um ein Pergamentlibell von sechs Blättern im Format von 31,5 x 28 cm. Der unter Verwendung verschiedener Farben, vor allem reichlich Gold, kalligraphisch gestaltete Text ist Seite für Seite ein Kunstwerk.

Das Landeswappen zeigt in der obersten Reihe die Wappen von Bregenz, Sonnenberg und Feldkirch, in der mittleren Reihe die von Bludenz, Montfort und Hohenems, in der untersten Reihe die von Dornbirn, dem Montafon und dem Bregenzerwald.
In der Mitte des Wappens, das vom Landeshistoriker Joseph Ritter von Bergmann entworfen worden war, ist jenes der Grafen von Montfort, unter denen das Land erstmals politisch zu einer Einheit geworden war.