Lunz

Das Einhorn vom Obersee
Eine Sage um das Lunzer Einhorn, oder wie es in Lunz am See auch liebevoll genannt wird:
“Salzstangerl-Haflinger”

A 3293 Lunz am See, Bezirk Scheibbs / NÖ

In einem von Schwarz und Gold schräglinks geteilten Schild ein springendes, rechtsgewendetes silbernes Einhorn mit roter Zunge.
Wappenverleihung am 14.9.1956 anläßlich der Markterhebung.
Vorlage war das Wappen der Familie Amon. Diese stammte aus Bayern. 1594 wurde ihr von Kaiser Rudolf II. “für die bedeutenden Dienste, die im Kaiserhause und dem Deutschen Reich von altersher geleistet worden sind ...” das Wappen mit dem Einhorn verliehen
.