Rugendorf

D 95365 Rugendorf,
Verwaltungsgemeinschaft Stadtsteinach

In Blau ein steigendes silbernes Einhorn und in gold eine heraldische Rose silbernen Kelchblättern.

Das Gemeindewappen von Rugendorf kombiniert die Stammwappen der Freiherren von Waldenfels (Einhorn) und der Freiherren von Guttenberg (heraldische Rose). Beide Adelsgeschlechter sind seit dem 14. Jahrhundert in Rugendorf nachweisbar. Die Freiherren von Waldenfels ließen um das Jahr 1550 die Pfarrkirche und wenig später das Schloß erbauen. Obwohl im 17. Jahrhundert das Rittergut Rugendorf von den Waldenfelsern an das Bistum Bamberg verkauft wurde, blieb der Ort evangelisch. Die Guttenberger verloren im 18. Jahrhundert ihren Lehensbesitz in Rugendorf an das Hochstift Bamberg.

Einen Bezug zum Wappen der Familie von Waldenfels haben die Gemeinden
Lichtenberg, target="_blank"Marktrodach, Marxgrün , Oberrodach, Oberröslau, Röslau, und Wötzelsdorf.