Oberröslau

Oberröslau, D 95195 Röslau im Fichtelgebirge,
Landkreis Wunsiedel

In Blau auf goldenem Dreiberg ein steigendes silbernes Einhorn.

1927 strengte die Gemeinde mit der Behauptung, sie habe früher Marktrecht besessen, ein Verfahren auf Wappenverleihung an. Aus dem damals bekannten Material ließ sich kein Nachweis für eine frühere Wappenführung erbringen. Die Verleihung eines neuen Wappens, für das Entwürfe eingereicht wurden, schlossen aber die seinerzeitigen Bestimmungen aus, denen zufolge Landgemeinden nur in besonders begründeten Fällen das Wappenrecht erhalten konnten. Erst in neuester Zeit gelang es Dr. Singer in Arzberg bei der systematischen Durcharbeitung der Urkundenbestände im Stadtarchiv Wunsiedel, das ursprüngliche Ortswappen von Oberröslau festzustellen. Es ist durch zwei Siegel überliefert, deren Umschriften der Tatsache entsprechen, daß schon um 1487 im Ort ein vollständiges Rats- und Gerichtskollegium bestand. Das ältere Siegel mit der Legende “pirgermeister und rat zu K’Resla” in eigenartiger gotischer Kursive ist durch Abdrucke seit 1518, das zweite “-S-E(INE)S-ROTS-CV-REISLE RLR” seit 1534 bezeugt. Das Siegelbild ohne Schild ist in beiden Fällen ein glockenartiger Bienenkorb zwischen zwei gestielten Rosen.Dazu bemerkt Singer: “Der nahe bei dem sagenumwobenen Zeidelmoos und einem Mittelpunkt der einstigen Waldbienenzucht, Weißenstadt, mit einer Zeidlerordnung von 1398 gelegene Ort gibt sich durch sein altes Siegel als bedeutsamer Platz mittelalterlicher Bienengehege zu erkennen, auch wenn dafür keine anderen Beweismittel vorliegen.” In den beiden Rosen darf man das redende Symbol für den Ortsnamen sehen.
Das Wappen bezieht sich auf die Ortsgeschichte. Das Einhorn ist die Wappenfigur des Stammwappens der freiherrlichen Familie von Waldenfels, die in Oberröslau ein Schloß besaß. Der Dreiberg weist auf die geographische Lage des Ortes im Fichtelgebirge hin.
Nach der Vereinigung mit Unterröslau und Grün durch Volksabstimmung vom 19.4.1964 wurde das Wappen von der Großgemeinde
Röslau weitergeführt.

Einen Bezug zum Wappen der Familie von Waldenfels haben die Gemeinden
Lichtenberg , target="_blank" Marktrodach, Marxgrün, Oberrodach , Röslau, Rugendorf und Wötzelsdorf.