Kneesebeck

Knesebeck, D 29378 Wittingen

Das Wappen läßt sich zurückführen auf die “Herren von dem Knesebeck” mit der ersten Erwähnung eines “Paridam” im Jahre 1119. Das Geschlecht teilte sich in zwei Hauptlinien, die weiße oder märkische mit einer Greifsklaue im Wappen und die schwarze oder lüneburgische Linie mit einem roten Einhorn. 1644 vereinigten sich die beiden Linien und führten nun ein in vier Felder geteiltes silbernes Schild; im ersten und vierten Felde, gegeneinander gekehrt, eine rote Greifsklaue; im zweiten und dritten Feld, ebenfalls gegeneinander gekehrt, ein rotes Einhorn; über dem Schild ein Helm nit Herrenkrone; über der Krone fünf Federn, wechselweise schwarz und silbern; darüber drei Fahnen, die äußeren rot, die innere silbern. Als Schildhalter die beiden Wappentiere: Greif und Einhorn. Das Einhorn als Wappentier wurde 1953 ? von der Gemeinde Knesebeck als Gemeindewappen übernommen; jedoch ist hier unter dem Einhorn der Beck (ein Bach) stilisiert.