Portsmouth

Portsmouth

Das Wappen wurde 1686 verliehen und 1970 mit Helmzier, Schildhalter und Abzeichen ergänzt: Auf Blau eine Mondsichel in Gold, darüber ein achtzackiger Stern in Gold. Als Helmzier auf einem Kranz in den Hauptfarben Blau und Gold eine Mauerkrone, darauf ein Seelöwe mit Haupt, Mähne, Rücken- und Schwanzflosse in Gold, eine Mauerkrone in Gold tragend. Als Schildhalter zur  Linken ein Seelöwe mit Haupt, Mähne, Rücken- und Schwanzflosse in Gold, eine Mauerkrone in Gold tragend, zur Rechten ein Seeeinhorn in Silber, mit Haupt, Mähne, Rücken- und Schwanzflosse in Gold, eine maritime Krone in Gold am Hals tragend mit Ring und einer Kette in Schwarz über denm Rücken als Repräsentation der ‘Mighty Chain of Iron’, der schweren Eisenkette, die im 16. Jh.
den Hafen von Prtsmouth schützte. Beide Schildhalter tragen zwischen den Vorderbeinen Banner in Gold mit dem Wappen. Das Motto lautet: ‘Heavens’s Light Our Guide’ (Das Licht des Himmels ist unser Führer).

Der goldene Stern und die Mondsichel auf blauen Grund bilden seit 800 Jahren das Wappen der Stadt. Es gibt verschieden Theorien über ihren Ursprung, aber vermutlich entstammen sie dem Wappen von William de Longchamp, Lordkanzler vonRichard I. aus der Zeit der ersten Beurkundung vom 2. Mai 1194. Der Seelöwe und das Seeeinhorn entsprechen der maritimen Version der Helmzier und der Schildhalter des königlichen Wappens und verweisen als seltenes Privileg auf die lange Verbindung von Portmouth zur Krone. Das Einhorn trägt eine maritime Krone und eine schwere Eisenkette als bildliche Darstellung der Kettensperre aus der Zeit der Tudors, die zwischen dem Bound Tower, Old Portsmouth, zum Fort Blockhouse, Gosport, als Schutz des Hafens von Portsmouth gespannt war. Die Mauerkrone als bürgerliches Symbol weist auch auf die Verteidigungsmauer hin, die Portsmouth von elizabethanischen Zeiten bis 1862 umgab. Das Motto wurde 1929 eingetragen und ist das des Ordens des Star of India und der alten indischen Truppenschiffen, die ihre Passagiere in Portsmouth aufnahmen.