Wunderschön

Wunderschön

Bunte Häuser,
verbunden durch dichte Hecken.
Sie schauen aus wie Morsezeichen:
lang - lang, lang - kurz, lang - kurz.
Wer kann das lesen?

Davor steht vereinzelt Buschwerk,
dahinter kleine Bäume
in den verschiedensten Grüntönen
und als Abschluß
steht eine dunkle Linie hoher Tannen da.

Dazwischen lugen Wolken hervor
wie eine Bergkette,
massiv, hellgrau und weiß.
Bizarre Gipfel sind darunter,
aber auch sanft geschwungene Kuppeln.

Über allem spannt sich
ein strahlend blauer Himmel
auf dem helle Wolken ziehen,
duftig und zart wie Federn,
die bald zu Boden gleiten.

Das Licht hebt all‘ diese Farben hervor,
dieses klare Gelb, Orange und Braun,
diese Symphonie in Grün,
dieses unglaubliche Blau
und diese Vielfalt von Weiß bis Grau.

Einfach wunderschön ist das.
Wunderschön.
Komm‘ und freue Dich mit mir!
Trinken wir uns satt
an dieser Schönheit.

Tanzen wir mit dem Einhorn,
verlieren uns in der gleißenden Helligkeit
der Farben!
Freuen wir uns,
daß es all‘ das gibt!


Gabriele Fleischhacker
5.8.2002