Aufführung Blaue Maus

Liebe Einhorn-Freunde,
das war am 14.01.2001 vielleicht ein Abend im ‘Theater Blaue Maus’ in München. “Gesänge aus verlorenen Gärten”. Unvergeßlich! Absolute Spitze!
Die vier Musiker vom Blauen Einhorn überzeugten nicht nur durch ihr handwerkliches Können, oh nein, ihre Freude an der Musik war sichtbar, greifbar, sprang auf alle über. Und die Fülle ihres Repertoires! Paul Hoorn führte gekonnt von Stück zu Stück. Was heißt hier gekonnt? Wie er lächelte, mal verschmitzt, mal frech, pfiffig, mal ausgelassen, wie er verzückt die Augen schloß, sich der Musik hingab. Er spielte mit vollem Körpereinsatz, mit Herz und mit Seele. Und nicht nur er! Auch Andreas Zöllner mit der Gitarre, Tino Scholz am Baß und Dietrich Zöllner mit der Bauchgeige lösten wahre Begeisterungsstürme aus. Das Theater tobte - und das ist nicht übertrieben!
Gott sei Dank konnten wir Zugaben erklatschen und am Schluß hörten wir sogar das von mir so heiß ersehnte Lied vom Blauen Einhorn (aus: Musik aus den Straßen). Soviel Verlust, Verzweiflung, Schmerz - einfach wunderschön.
Danach waren die Künstler so freundlich, die vielen Fragen ihrer Fans zu beantworten. Alle vier waren so lieb und nett und entgegenkommend und ich genoß jede Sekunde. Ihre Autogramme erhalten einen Sonderplatz in meiner Sammlung.
Tausend Dank an das Blaue Einhorn, mögt ihr noch viele Gesänge aus der Nacht einfangen - und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen in München!
                                                                                         FFB, 15.01.2001, Angel